Frühjahr 2020 – Wespenwetter

Das Wetter in diesem Frühjahr ist mal wieder warm und trocken und das freut Wespen und Hornissen. Viele Nestgründungen werden es wohl dank des guten Wetters und völlig unbeeindruckt von der Coronapandemie in den Sommer schaffen und damit ihren Zweck erfüllen: Viele Nachkommen für das nächste Jahr.

Bisher erreichen uns vor Allem Meldungen über Hornissen, die aber erst in etwa 4 Wochen eine umsiedlungsfähige Nestgröße erreicht haben. Auch die sächsische Wespe ist mit ihren auffälligen freihängenden Nestern häufig wie jeden Mai/Juni beobachtet worden. Diese Nester sind weiter entwickelt, und daher umsiedelbar, jedoch lässt sich bei diesen eher friedlichen Wespen eine Umsiedlung oft vermeiden bzw. ist garnicht nötig. Bald werden wir sehen, wie gut das Jahr für die als häufig lästig empfundenen Wespenarten, die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe läuft. Die Nester liegen meistens im Dunkeln und fallen klein (junge Nester) oft monatelang nicht auf. Eine Umsiedlung ist fast immer möglich, außer die Nester befinden sich in Dach- oder Hausisolierung.

Wespen für Stichprovokationen sind ab August ausreichend da.

Das Wespenjahr ist vorüber

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und es regt sich in den meisten Wespennestern schon nichts mehr. Die letzten Königinnen sind an den wärmeren Tagen noch unterwegs und suchen nach einem Winterquartier.

Ab dem Hochsommer 2020 stehen uns dann wieder neue Wespen für Stichprovokationen in den Kliniken zur Verfügung und bis in den späten Herbst hinein halten wir auch nächstes Jahr wieder Tiere für diese Zwecke bereit. Im Juni werden wir die ersten Nester der Deutschen und der Gemeinen Wespe umsiedeln und wenn diese nach einigen Wochen eine ansehnliche Größe erreicht haben kann es los gehn. Auch Hornissen siedeln wir nach Absprache mit den Umweltämtern ab etwa August um.

Wespen für Stichprovokationen

Die Wespensaison 2019 läuft und es vespricht ein gutes Jahr für Wespen und Hornissen zu werden. Auch dieses Jahr gibt es viele Nester. Für unsere Kliniken sind ab 01. August wieder Wespen für Stichprovokationen zu haben. Bis in den Spätherbst hinein halten wir Wespen für diese Zwecke bereit. Bienen sind wie immer ganzjährig verfügbar.


Wespen für Stichprovokationen erst wieder im Sommer 2019 verfügbar

Sehr geehrte Klinik-Teams,

die Wespensaison 2018 ist nun zu Ende. Es gibt keine lebenden Arbeiterinnen mehr und die Jungköniginnen halten ihren Winterschlaf. Ab etwa Mitte Juli dieses Jahres siedeln wir wieder neue Wespennester der Arten Vespula germanica und Vespula vulgaris zur Giftgewinnung für Therapielösungen um und können dann auch wieder regelmäßig Wespen für Stichprovokationen liefern. Bis in den Spätherbst 2019 hinein halten wir dann Wespen für diese Zwecke bereit. Bei Bestellung vermitteln wir Ihnen gerne das Know-how, die Tiere für mehrere Wochen in Ihrer Klinik für Stichprovokationen bereitzuhalten.

Bienen sind natürlich ganzjährig verfügbar.